© Anke Vorlauf (EUCC-Deutschland)

Fisch im Unterricht

Gesellschaftlich relevante Problemfelder wie die Überfischung der Meere gehören in die Klassenräume. EUCC-D hat daher eine Unterrichtseinheit entwickelt, die die Problematik in der Schule thematisiert und den Nachhaltigkeitsgedanken bei Schülern und Lehrkräften gleichermaßen verankert.

Inhalt: Fischerei, Fangmethoden, Überfischung und Aquakultur
Zielgruppe: SchülerInnen der Sekundarstufe I und II, konkret Klasse 9-13
Fächer: Biologie, Erdkunde, Wirtschaft/Politik, Haushaltslehre
Dauer: Projektwoche oder Projektarbeit im Unterricht über mehrere Unterrichtsstunden
Sozialformen und Methodik: Klassenunterricht, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Handlungsorientierter Unterricht, Projektunterricht, Planspiel, Freiarbeit, Einsatz neuer Medien
Ablauf: In der Rolle von Fischfangunternehmen nähern sich die Schüler zunächst spielerisch dem wirtschaftlichen Wettbewerb um die Ressource Fisch. Eine Animation von Texten und Graphiken veranschaulicht zielgruppenorientiert die wissenschaftlichen Fakten. In einem Planspiel schlüpfen die Schüler gruppenweise in die Rolle der unterschiedlichen Interessengruppen, beleuchten aus ihrer neuen Nutzerperspektive die Thematik Überfischung, diskutieren Probleme und Handlungsalternativen und werfen einen Blick in die Zukunft von Fischerei und Aquakultur.

 

EUCC-D möchte die Unterrichtseinheit im Projektunterricht an Schulen erproben und Erfahrungen ergänzend in die Unterrichtseinheit einfließen lassen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Anke Vorlauf (vorlauf@eucc-d.de oder 0431/ 6912063).